Mitglied des BDH, der LgM, IGAF und der GbM

Tel. 0671. 2103 7746

  • White Facebook Icon

© 2016 by Hans Peter von Liechtenstein K. Proudly created with Wix.com

 

Anamnesebogen

Ihr Heilpraktiker in Bad Kreuznach

Bei allen Behandlungsmethoden kann keine Heilungsgarantie erteilt werden. Die Tatsache ob, und wenn ja in welchem Umfang eine Therapie lindern bzw. heilen kann, ist von Patient zu Patient unterschiedlich.

Bioidentische Hormontherapie

Eine wichtige Voraussetzung für das Wohlbefinden der Frau aber auch des Mannes ist ein ausgeglichener Hormonhaushalt. Bei Hormonmangel können bioidentische Hormone eine große Hilfe sein. Was die meisten nicht wissen, ist, dass es einen entscheidenden Unterschied zwischen den gängigen vollsynthetischen Hormonen und den bioidentischen Hormonen gibt. 

Es ist allgemein bekannt, dass künstliche Hormone zu Thrombosen, Krebs und Schlaganfall führen können. Das beruht wahrscheinlich auf  dem Unvermögen des Körpers, diese Hormone zu erkennen, zu verarbeiten und auszuscheiden. 

Bei Patientinnen, die ohne erkenntliche Ursache, einen hohen Blutdruck haben und vollsynthetische Hormone einnehmen, lohnt es sich immer, nach dem aktuellen Hormonspiegel zu schauen. Normalerweise wird durch die Einnahme der Pille die Produktion der körpereigenen Hormone komplett unterdrückt. Selbst wenn keine Hormone eingenommen werden, kann ein Hormonmangel bestehen.

Für Frauen in der Menopause ist die bioidentische Hormontherapie ein wahrer Segen. Nicht nur bei Haarausfall, Depressionen, Gewichtszunahme und Ödemen, sondern  auch im Hinblick auf die zunehmende Osteoporose mit der Gefahr von Oberschenkelbrüchen oder bei Gelenk- und  Rücken-schmerzen. Natürliches Progesteron sorgt für die Aktivierung der Knochenbildung, Östrogen verzögert lediglich den Abbau des Knochens. Östriol sorgt für bessere Schleimhäute, sowohl vaginal, wie auch bei trockenem Mund. Eine unruhige Blase beruhigt sich häufig, Blaseninfekte werden reduziert.

Das Geheimnis der bioidentischen Hormone ist einerseits der Wirkstoff, der aus biologischen Rohrstoffen produziert wird. Wichtiger ist jedoch die halbsynthetische Herstellung der Hormone, die den körpereigenen Hormonen dadurch ähnlich sind. 

Bei den meisten Gynäkologen werden Sie leider auf Ablehnung stoßen. Manche Versicherungen schicken den Patienten aus Unkenntnis wohlgemeinte Warnhinweise zu, die sich jedoch wiederum nur auf die vollsynthetischen Hormone beziehen.

Bio-identische Hormone sind keine neuen „Mode-Medikamente“ sondern schon seit über 50 Jahren bekannt und bewährt. In den letzten Jahren wächst jedoch auch in Deutschland eine stetig steigende Zahl von Therapeuten heran, die sich dieser naturnahen Therapieform widmen.

Nicht zu Letzt ist die Untersuchung der Schilddrüsenhormone wichtig. Die in der Menopause häufig auftretende Schilddrüsenunterfunktion wird durch absoluten Progesteronmangel verursacht und ist somit auch leicht zu therapieren.

BHT
Natürliche Hormone als Alternative

Viele Frauen, die die Symptome der Menopause unterdrücken wollen, aber Angst vor einer Hormonersatztherapie haben, wenden sich nun Produkten zu, die als „bioidentische Hormone“ vermarktet werden und die aus pflanzlichen Stoffen und nicht aus tierischen Hormonen hergestellt werden.

Ich speziell arbeite hierbei mit den homöopathisch aufbereiteten Cremes in der Potenz D4 und reinen bioidentischen 0,5% - 1% igen Cremes 

der Marktapotheke Greiff in Rothtal-

münster. Ich konnte meine Fachaus-

bildung für diese Therapieform bei

dem hervorragenden Referentenpaar

Greiff absolvieren.