Mitglied des BDH, der LgM, IGAF und der GbM

Tel. 0671. 2103 7746

  • White Facebook Icon

© 2016 by Hans Peter von Liechtenstein K. Proudly created with Wix.com

 

Anamnesebogen

Infusionstherapie wird erfolgreich eingesetzt bei:

 

  • Burn-Out und Depression

  • Arthrose und Osteoporose

  • Erkrankungen des Immunsystems

  • Rheuma - Fibromyalgie

  • Herzinfarkt und Schlaganfall

  • Erkrankungen der Gefäße

  • Cerebrale Degeneration

  • Potenzstörungen

  • Kinderwunsch

  • hormonell mitbedingte Adipositas

  • Allergiebehandlung

  • Tumorales Geschehen

  • Übersäuerung

  • Helicobacter Pylori

  • Gewichtsreduzierung

  • Demenz

Ihr Heilpraktiker in Bad Kreuznach

Bei allen Behandlungsmethoden kann keine Heilungsgarantie erteilt werden. Die Tatsache ob, und wenn ja in welchem Umfang eine Therapie lindern bzw. heilen kann, ist von Patient zu Patient unterschiedlich.

Infusionstherapie

 

Wer an körperlicher Schwäche, Vitalitätsverlust, Müdigkeit, Abwehrschwäche und Infektanfälligkeit leidet oder Burnout-Symptome zeigt, weist häufig einen Aminosäuren-, Vitamin- oder Mineralstoffmangel auf. Durch starke körperliche oder seelische Belastungen benötigt der Körper mehr dieser Vitalstoffe als ohnehin schon. Zudem sind viele Menschen im normalen Alltag bereits nicht mehr ausreichend mit Vitaminen versorgt, denn in vielen Fällen ist die Zufuhr von wichtigen Mineralien und Vitaminen über die Nahrung nicht mehr gewährleistet  – vier bis fünf Portionen täglich frisches Obst und Gemüse schaffen die Wenigsten. Eine Studie in Baden-Württemberg ergab, das der Vitamin-C-Gehalt von dort angebauten Kartoffeln in den letzten 15 Jahren um rund 60% abnahm !

 

Aminosäuren-, Mineralstoff- und Vitaminkuren in Form von Aufbauinfusionen können diese verminderte Zufuhr oder einen erhöhten Bedarf an Aminosäuren, Vitaminen und Spurenelementen ausgleichen.

Während einer Aufbaukur werden dem Körper mittels einer Infusion direkt die Aminosäuren, Mineralien, Spurenelemente und Vitamine zugefügt, die er benötigt. Insbesondere, wenn gezielt und in hoher Dosierung wichtige Aufbaustoffe verabreicht werden müssen, ist eine Infusion sinnvoll.

 

Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn sich eine Krankheit ankündigt, die körpereigenen Speicher infolge hoher Belastungen geleert sind oder eine Magen-Darm-Erkrankung den Patienten geschwächt hat.

 

Durch die Aufbautherapie werden dem Körper je nach Grunderkrankung die fehlenden Aminosäuren, Vitamine und Mineralstoffe zugeführt. Infektionszeiten können in der Regel um die Hälfte verkürzt werden, wenn gezielt Vitamine in der Aufbauinfusion verabreicht werden.